Sds

SDS

SDS (Speed-Die-Stämme) Server laufen parallel zu den Hauptwelten in 60-400facher Geschwindigkeit. Da die Geschwindigkeit und der damit verbundene Zeitaufwand um ein vielfaches höher sind dauern die Runden nur wenige Stunden oder Wochen.
Die Konfigurationen und somit der Aufbau des Spieles sind den Hauptwelten sehr ähnlich, jedoch gibt es auch hier den einen oder anderen Trick um sich erfolgreich durchzusetzen. So ist es ratsam mit einem Premium-Account zu spielen, da die Schnellleiste ein wichtiges Merkmal ist, auf das man in SDS-Runden nicht verzichten sollte. Zudem gibt es eigene Runden, in welchen die Teilnahme nur mit Premium-Account gestattet ist.

Der Start

Es ist von Vorteil gleich zu Beginn der neuen Runde online zu sein. Steigt man nur eine Stunde später in das Spiel ein, kann der Abstand zu den anderen Mitspielerinnen und Mitspielern bereits so groß sein, dass es schwer wird diesen noch aufzuholen.

Gleich nach dem Start ist es wichtig zu überprüfen, wie viele Barbarendörfer sich in der Umgebung befinden. Je nach der Anzahl gibt es zwei unterschiedliche Taktiken. Bei vielen Dörfern ist die 5|3|1 Taktik, bei wenigen die 7|5|1 Taktik zu empfehlen.

Wie funktionieren nun diese Taktiken genau?

5|3|1 Taktik:

Wenn sich viele Barbarendörfer in der Umgebung befinden, ist es ratsamer auf Truppenbau zu setzen, da mit farmen mehr Rohstoffe erbeutet, als mit Minen produziert werden. Aus diesem Grund sollten die Minen als erster Schritt wie folgt ausgebaut werden:

Holzmine: 5
Lehmgrube: 3
Eisenmine: 1

7|5|1 Taktik:

Befinden sich nur wenige Barbarendörfer in der Umgebung werden als erster Schritt die Minen ausgebaut:

Holzmine: 7
Lehmgrube: 5
Eisenmine: 1

Aufbau

Je nachdem für welche Taktik man sich entschieden hat, geht es nun daran das Hauptgebäude auf Stufe 3 auszubauen um anschließend die Kaserne zu errichten. Die Gebäude bringen zu Beginn nur wenig Punkte, wodurch der Rang derzeit besser nicht zu beachten ist ;)Je nach Konfiguration gibt es auch eine Statue und Paladin, welcher nun gebaut werden kann.
Sobald die Kaserne erbaut ist werden die ersten 50 Speerträger rekrutiert und zum farmen auf Barbarendörfer geschickt. Die Farmangriffe dauern immer nur sehr kurz, wodurch die Truppen schnell zurück sind. Diese sollten allerdings nie länger als 10 Sekunden im Dorf stehen, daher öffnet man am besten einen zweiten Browser-Tab (Strg + t drücken) und lässt sich in dem einem den Versammlungsplatz und im anderem das anzugreifende Dorf anzeigen. So kann man in einem Tab das Dorf aufbauen und sobald man sieht dass die Truppen zurückgekehrt sind sie im anderen gleich wieder wegschicken.
Nebenbei werden die Minen weiter hochgezogen (Holzmine 17, Lehmgrube 16), wobei die Eisenmine jedoch weniger weit ausgebaut wird (ca. Level 13), da es sich hier auszahlt über den Marktplatz zu agieren. Hierzu den Markplatz auf Stufe 1 ausbauen und Angebote von 250 Holz/Lehm für 500 Eisen einstellen. Die Chance, dass es angenommen wird ist sehr hoch, da viele Leute zu wenig Holz bzw. Lehm besitzen, dafür aber umso mehr Eisen.
Neben dem beständigen farmen sollten die Speere nun auf 100 Stück aufgerüstet werden und ebenfalls mitgeschickt werden. Zudem dienen sie noch als Schutz gegen leichte Kavallerie, wenn man selber angegriffen werden sollte. Nebenbei werden die Minen (nur das Eisen weniger) immer weiter ausgebaut.

Der nächste Schritt ist nun die Erstellung eines Rausstell-Buttons. Dafür greift ihr zunächst ein Barbarendorf mit ca. 20 Sekunden Laufzeit mit Speeren an und öffnet anschließend den dazugehörigen Bericht. Hier findet ihr nun im unteren Bereich den Text „Mit gleichen Truppen noch einmal angreifen“. Auf den Link macht ihr mit der Maus einen Rechtsklick und wählt „Link-Adresse kopieren.“

Nun geht ihr auf „Einstellungen/Schnellleiste bearbeiten/Neuen Eintrag hinzufügen“ und gebt folgendes ein:

Name: Raus!
Bild-URL:
Ziel-URL: Drücke hier „Strg + c“ und der Link von vorher sollte erscheinen.

Bemerkt ihr nun, dass euer Dorf angegriffen wird und ihr beispielsweise nur noch 5 Sekunden Zeit habt um die Truppen hinauszuziehen, klickt ihr auf den eben erstellen Link in der Schnellleiste und dann auf „Ok“. Nun greifen eure Truppen das Barbarendorf an, während euer Gegner euch späht und somit eure Truppen nicht sehen kann.
Die Ressourcen werden nun in den Ausbau der Schmiede gesteckt, sodass ihr als nächstes Äxte erforschen und bauen könnt. Zu Beginn ist es ratsam nicht mehr als 800 Äxte zu bauen, da LKav wichtiger sind. Nebenbei werden die Minen weiter hochgestuft und der Stall erbaut. Sobald dieser vorhanden ist, sofort LKav erforschen und ausbilden. Nun wird nur mehr gefarmt und weiter auf LKav gebaut.

Nun stellt sich die Frage: Warum bauen wir nicht schon in Richtung Adelshof?
Es ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht ratsam den Gegner zu adeln, da dieser meist noch wenige Punkte besitzt. Daher setzen wir auf den vollständigen Minenausbau und der Errichtung einer kleinen Armee. Nebenbei wird natürlich immer weiter gefarmt. Sind die Minen fertig ausgebaut, werden die restlichen Gebäude hochgezogen um den Adelshof errichten zu können. Habt ihr nun ca. 4000 Axtkämpfer und 2000LKav ausgebildet sucht ihr euch auf der Karte ein gutes Opfer, welches ihr anschließend ohne zu Spähen angreift. Ist er gecleant schickt ihr getimt(!) 4 Adelsgeschlechter hinterher. Ist der Abstand zwischen der Armee und den AGs zu hoch müsst ihr damit rechnen, dass der Gegner Deff dazwischentimed und ihr Teile eurer Armee verliert.
Sobald das zweite Dorf geadelt wurde, sofort Deff Truppen bauen und das erste Dorf vollständig auf Off umstellen. In Notfällen könnt ihr auch bei eurem Stamm um vorläufige Deff-Unterstützung nachfragen.

Ab hier verläuft das Spiel wie jedes normale „Stämme-Spiel“.

Der Schlafmodus

Da es bei SDS Runden sehr schnell zugeht ist es möglich einen Schlafmodus zu aktivieren. In dieser Zeit kann man weder angegriffen werden, noch sich in seinen Account einloggen. Zudem wird die Gebäude-, Rohostoff- und Truppenproduktion eingestellt.

Unter Einstellungen kann hierzu der Beginn und die Dauer eingetragen werden. Wie lange oder kurz der Schlafmodus sein darf, hängt immer von der Konfiguration den SDS Servers ab. Wichtig ist bei der Eingabe, dass du die genaue Uhrzeit eingibst, also zum Beispiel 03:20, wenn du in der Nacht ins bett gehen willst.
Aktiviert kann der Schlafmodus erst 1 Stunde nach der Einstellung werden (In dieser Stunde kann der Account weiterhin verwendet werden). Vor einer Adelung kann er dich nicht schützen, ebenso wenig vor ankommenden angriffen. Erst wenn er aktiviert ist, kann man dich nicht mehr angreifen.

Wichtig: Der Schlafmodus kann nicht unterbrochen werden. Einmal aktiviert kann man nicht mehr auf den Acc zugreifen.

Sobald der Schlafmodus aktiviert wurde, wird auf der Karte ein dunkelblauer Punkt angezeigt. Nun kannst du nicht mehr angegriffen werden, jedoch besteht die Möglichkeit Truppen zur Unterstützung unterzustellen, welche dann ebenfalls nicht angegriffen werden können

Kurzzusammenfassung

Wichtig ist: Durchgängige Onlinezeit

  1. Gleich zu Beginn der Runde online sein.
  2. Je nachdem wieviele BB’s in der Umgebung sind die 5|3|1 Taktik oder 7|5|1 Taktik.
  3. Hauptgebäude auf 3 ausbauen und Kaserne errichten.
  4. 50 Speerträger errichten und farmen schicken.
  5. 2 Tabs verwenden damit das Farmen nicht zu langsam geht.
  6. Minen weiter ausbauen, auf 100 Speer aufrüsten, farmen.
  7. Rausstell-Button erstellen
  8. Schmiede bauen und Axt ausbilden
  9. Auf 800 Axt bauen, Minen hochziehen, Stall erbauen und LKav rekrutieren.
  10. Farmen und Minen vollständig ausbauen
  11. Nun Adelshof bauen, Armee auf 4k Axt und 2k LKav aufstocken und AGs ausbilden
  12. Ohne zu spähen, aber gut getimed, einen starken (!) Gegner adeln
  13. Im neuen Dorf sofort Truppen bauen

Wichtig: Nie vergessen zu farmen!