Der Start

Der Start

Da der Zeitaufwand in den ersten Tagen besonders groß ist, ist es ratsam in den Ferien zu starten, oder wenn man wirklich viel Zeit zur Verfügung hat. Warum "Die Stämme" gerade in der Anfangsphase so aufwendig sind wird dir in diesem Text erläutert.
Nach der Registrierung und Auswahl einer Himmelsrichtung, in der du starten willst, ist es ratsam sofort eine Lehm- und Holzmine und die Statue in die Bauschleife zu geben. Eisen ist am Anfang noch nicht so wichtig und kann daher einige Stufen hinter den anderen Minen bleiben. Sobald der Paladin fertig ausgebildet ist, kannst du mit ihm sofort zum Farmen von den nächstgelegenden, leeren Dörfern beginnen. Durch das Ausbauen von den Minen wird ein größerer Speicher und auch Bauernhof nötig, welchen du, sobald es verlangt wird ausbauen musst. Wenn deine Holzfäller und Lehmgrube auf Stufe 10 sind, sowie die Eisenmine auf Stufe 6, wird das Haupthaus auf Stufe 3 ausgebaut um anschließend die Kaserne in die Bauschleife zu geben. Ist diese fertig gebaut, kannst du in ihr Speerträger ausbilden.

Sobald Speerträger fertig gebaut sind, schickst du sie immer gleich mit dem Paladin auf die nächstgelegenden, leeren Dörfer.
WICHTIG beim Angreifen ist, dass das Dorf nicht viele Punkte hat. 50-60 Punkte sind für den Anfang optimal, weil man dadurch weiß, dass das Dorf keine Truppen besitzt und wahrscheinlich auch keinen Wall. Somit machst du keine Verluste bzw. max. 1 Speerträger, was nicht weiter schlimm ist und mit den erbeuteten Rohstoffen schnell nachgebaut werden kann.

Neben dem ständigen rekrutieren von Speerträgern, ausbauen von Minen und Bauernhof, baust du die Kaserne aus, bis sie Stufe 5 erreicht hat.

Wichtig: Vergiss niemals das Farmen, da es dir Rohstoffe einbringt und du so schneller voran kommst. Aus diesem Grund ist die Anfangsphase auch so aufwendig, weil das Farmen sehr viel Zeit kostet. Am Besten wäre es, wenn du die Truppen gleich wieder wegschickst, sobald sie ins Dorf zurückgekommen sind. Hast du einmal weniger Zeit schicke die Truppen auf weiter entfernte Dörfer, da sich in dieser Zeit die in der Nähe gelegenden wieder "erholen" können. Vor allem in den Welten 1-19 war farmen über weitere Strecken notwendig, da sich die verlassenen Dörfer nicht selbstständig mit aufbauten, wie ab Welt 20, sodass die Rohstoffe schnell knapp wurden. Auf den Welten 20+ lohnt sich das Farmen bis das letzte verlassene Dorf aufgeadelt wurde, da sie viele Rohstoffe enthalten!

Als nächstes wird die Schmiede auf Stufe 2 ausgebaut und die Axtkämpfer erforscht. Sobald du das getan hast, werden anstelle der Speerträger nur mehr Axtkämpfer gebaut. Trotzdem musst du mit den Speerträgern weiter farmen und auch mit den Axtkämpfern. Schicke dabei nie mehr Truppen auf ein Dorf, als es Ressis beinhaltet, sondern teile die Truppen besser auf. So hast du keinen Zeitverlust durch unnötiges Farmen.

Neben dem permanenten Ausbaue der Minen baust du die Schmiede auf Stufe 5 aus, anschließend den Stall bis Stufe 3 und erforscht die leichte Kavallerie. Späher brauchst du noch keine bauen, auch wenn du eventuell schon von anderen Mitspielerinnen und Mitspielern ausspioniert werden solltest. Mit der leichten Kavallerie ist es einfacher über weitere Strecken zu farmen, da diese schneller laufen, als Speerträger und Axtkämpfer. Umso mehr Truppen du hast umso besser. Also immer Axtkämpfer und leichte Kavallerie in der Bauschleife haben.
Hast du schließlich eine kleine Armee zusammengestellt, wird es Zeit den nächstbesten Nachbar anzugreifen. Achte darauf, dass das Dorf stark ist, aber nicht stärker als du, es sei den du weißt, dass er nicht viele Truppen hat. Hast du ihn gecleant (d.h. alle Truppen getötet) farmst du dieses Dorf täglich mehrmals, so hat der Gegner keine Chance mehr sich zu erholen und du bekommst mehr Ressourcen ;)

Ab jetzt wird ohne Ende gefarmt und alles so aufgebaut, dass ein Adelsgeschlecht erzeugt werden kann. Umso besser die Farmen rund um dich herum sind umso weniger hoch müssen deine Minen sein.

Hast du schließlich ein Adelsgeschlecht erzeugt und eine Armee zusammengestellt wird es Zeit, das erste feindliche Dorf zu adeln. Hierzu wählst du ein gutes (!) Dorf aus und nicht ein verlassenes kleines. Dorf müsstest du erst die Gebäude wieder ausbauen, was dich Zeit kostet. Ein gutes Dorf hat dies bereits ausgebaut und du kannst gleich anfangen Truppen zu bauen um mit diesen wieder farmen zu gehen. In beiden Dörfern baust du nur Offensiv-Einheiten. Erst das dritte Dorf sollte frühestens ein Deffensiv-Dorf werden. Besitzt du ein drittes Dorf wird es Zeit, dass der Wall in jedem Dorf auf Stufe 20 ausgebaut wird. Davor ist es noch nicht so wichtig.
Eine wichtige Regel ist, dass ihr euch nicht von den Punkten eines Gegners einschüchtern lässt. Gerade in den 20+ Welten ist es einfach Punkte zu sammeln, das heißt aber nicht, dass der- oder diejenige auch mit Truppen umzugehen weiß. "Punkte kämpfen nicht", denkt immer daran.

Falls ihr euch aber jetzt fragt: "Was mache ich, wenn ich angegriffen werden, ich aber nur Offensiv und keine Deffensiv Truppenbesitze?", dann schaue unter Deffen mit Hilfe einer Off (Gilt nur für den Anfang des Serverstartes).

Diese Taktik und Spielweise haben wir mit sehr großem Erfolg praktiziert und lagen damit immer unter den Top-Spielern am Server.

Kurzzusammenfassung:

Wichtig ist: Viel Zeit in den ersten Wochen, nach dem Spielstart.

  1. Lehm- & Holzminen ausbauen, Statue bauen, falls notwendig auch den Bauernhof und den Speicher aufstocken (Paladin ausbauen -> Farmen)
  2. Sobald Minen auf 10|10|6 sind, HH auf Stufe 3 bauen
  3. Nebenbei Kaserne auf Stufe 1 ausbauen und Speerträger ausbilden
  4. Durchgehend farmen, die Truppen sollten nur möglichst kurz ungenutzt in deinem Dorf stehen
  5. Schmiede auf Stufe 2 - nur noch Axt bauen, weiter farmen!
  6. Schmiede auf Stufe 5, Stall auf Stufe 3, Lkav erforschen und bauen
  7. Alles ausbauen, bis zum AG, wichtig ist: viel farmen!
  8. Ein starkes, gut ausgebautes, gegnerisches Dorf adeln, kein leeres schwaches!
Wichtig: In allen Welten mit Bonusdörfern solltest du solange farmen, bis es keine leeren Dörfer mehr gibt!